San Giorgio Resort Blog

Die Papiermühle von Toscolano Maderno

Die Papiermühle von Toscolano Maderno

Toscolano Maderno liegt am Westufer des Gardasees an der sogenannten "Zitronen-Riviera" zwischen Gargnano und Gardone-Riviera. Die beiden Orte schlossen sich im Jahre 1928 zusammen und bilden seither eine Gemeinde mit dem Namen Toscolano Maderno und sind durch einen Bach, den Toscolano getrennt. In vergangenen Zeiten war Toscolano Maderno durch seine Papiermühlen und Fabriken weltweit bekannt und ein damalig sehr bedeutender Energiehersteller. Die alte "Papierstraße" führte über den Gardasee nach Verona und weiter nach Venedig. Diese Region wird noch heute als "Tal der Papierfabriken" benannt.

Papiermuseum im Valle delle Cartiere:
​ Das Museum erzählt die Geschichte vom Beginn der Fertigung des Papiers bis zur Neuzeit. In den 60er Jahren wurde die letzte Papierfabrik im Papiermühlental geschlossen. Der Besucher kann einen heutigen Besuch des Museums mit einem Spaziergang verbinden und wird schon beim Eintritt mit der Welt des Papiers konfrontiert. Auf einer großen Collage werden Formulare, Fahrscheine, Spielkarten, Bücher, Eintrittskarten und Scherenschnitte dargestellt. Der Besucher beginnt nun eine Zeitreise, indem er durch die vielen Ausstellungsräume wandelt und dabei Papierpressen, Trockenvorrichtungen und große Kessel zur Leimherstellung besichtigen kann. Das hergestellte Papier war von einer hochwertigen Qualität, hatte das eigene Wasserzeichen des Toscolano-Tals und sein Ruf eilte bis nach Venedig. Die allgemeinen Informationen über das Museum können in drei Sprachen über die Geschichte des Tals und der Archäologie desselben aufgenommen werden. Die Öffnungszeiten sind folgende: Von Anfang April bis Ende Mai und

Anfang Oktober bis Ende Oktober sowie an Sonn- und Feiertagen​ von 10:00 bis 18: Uhr. Außerhalb dieser Zeiten können Termine vereinbart werden.

Museo della Carta
Via Valle delle Cartiere
25088 Toscolano Maderno



Folgen Sie uns