San Giorgio Resort Blog

Einfach köstliche Fische am Gardasee

Einfach köstliche Fische am Gardasee

So vielfältig und bekannt ist der Gardasee. Er zählt zu den beliebtesten und vielfältigsten Urlaubsgebieten der Region und hat so einiges zu bieten. Hier kann man sich bei Sonnenschein und frischem Wind erholen und entspannen, schwimmen, segeln, tauchen, wandern, Fahrradfahren, Angeln und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Besonders wenn der Fisch frisch auf den Teller kommt, kann man sich auf eine köstliche Vielfältigkeit am Gardasee freuen. Denn geangelt wird hier noch selbst und der Artenreichtum des großen Sees ist einfach unglaublich ... besonders dann, wenn er als kulinarische Delikatesse auf dem Teller angerichtet wird. Doch welche Fische tummeln sich denn alles im See und auf der Speisekarte?

Der kleine Ukelei
Ein kleiner Verwandter des Karpfen tummelt sich im Gewässer des Gardasees. Er wird, aufgrund seiner Form, auch oft als Zwiebelfisch bezeichnet, und landet meistens in leicht gegrillter Variante auf den Tellern der Gardasee Bewohner, Urlauber und Speiser. Es ist ein besonders kleiner Fisch und geht auch nur sehr ungern ins Netz. Deswegen wird er oft als Spezialität gehandelt. Leider verfügt er über sehr feine und zahlreiche Gräten.

Ein Mehr im See
​Doch der kleine Ukelei und die Qualle sind nicht die einzigen Fische, die sich im Gardasee tummeln. Auch wenn es seine Spezialitäten sind. Auch Karpfen und Hechte gibt es ungemein viele im See. Ebenso Forelle und Aal, Schleie und Lavaret, Alosa und Barsch. Alle Fische sind essbar und werden in den einzelnen Restaurants ganz eigen und individuell verarbeitet und serviert.



Folgen Sie uns