San Giorgio Resort Blog

Die Golf-Geschichte in Italien

Die Golf-Geschichte in Italien

Der älteste Golfplatz war den "Circolo del Golf dell'Ugolino" , in Toscana. Das Golfspiel in Italien wurde von dem Herzog von Albany bereits im 17. Jahrhundert eingeführt, jedoch zur Gründung des ersten Golfclubs in Italien kam es erst im Jahre 1889. Die Initiative dieser Gründung ging von der britischen Kolonie in Florenz aus, was in dem damaligen Namen "Florence Golf Club" zum Ausdruck kam. Wie aus den verbliebenen Dokumenten, wie Turnier-Ausschreibungen und Satzungen, ersichtlich ist, waren diese seinerzeit in englischer Sprache verfasst. Die Historiker gehen davon aus, dass es sich um eine Enklave britischer Kultur gehandelt hat, die ohne italienische Beteiligung stattfand. Die Geschichte des Golf in Italien beginnt im Jahre 1903 mit der Gründung des "Circolo del Golf di Roma Acquasanta" vom italienischen Golfverband FIG. Der Start begann als britisches Projekt. Der erste Golfplatz von Italien wurde im "Parco delle Cascine" angelegt und diente bereits im 19. Jahrhundert als öffentlicher Park. Hier waren bereits andere Sportstätten und eine Pferderennbahn beheimatet. Das erste nationale Golfturnier fand im Jahre 1905 statt und nach dem Ersten Weltkrieg erfolgte ein Umzug auf ein Gelände in die Nähe von Florenz.

Dann im Laufe der Jahre ist Golf anderswo im Italien zu verbreiten. Natürlich sah auch den Gardasee seine Geburt und heute ist hier immer noch sehr beliebt und wichtig.



Folgen Sie uns