San Giorgio Resort Blog

Limone sul Garda

Limone sul Garda

Limone sul Garda ist ein beliebter Ort im Nordwesten des Gardasees, der zu Brescia in der Lombardei gehört. Der Ort mit dem besonderen mediterranen Flair zieht sich terrassenförmig am Fuße des steilen Gebirges entlang.
Die Häuser schmiegen sich dicht aneinander und kleben übereinander geschachtelt am Felshang. Oberhalb des Ortes liegen kunstvoll angelegte Zitronenplantagen und endlose Olivenhaine.

Limone war ursprünglich ein kleines Dorf, welches vom Fischfang und dem Anbau von Zitronen und Oliven lebte und lange von der Außenwelt isoliert war. Es konnte nur über den See oder schwer zugänglich über die steilen Berge erreicht werden. Im Jahre 1932 wurde die meisterhafte Gardesana-Straße mit zahlreichen langen Tunneln am See entlang gebaut. Sie verbindet die Orte Gargnano und Riva del Garda miteinander, womit Limone zugänglich wurde und sich der Fremdenverkehr entwickelte.

Heute lebt die 1.000 Einwohner zählende Gemeinde fast ausschließlich vom Tourismus. Neben den Feriengästen, die direkt am See oder weiter oberhalb in Pensionen und Hotels aller Klassen untergebracht sind, besuchen in der Hauptsaison täglich bis zu 10.000 Tagesausflügler Limone. Sie kommen mit Rundfahrschiffen von Riva del Garda und Malcésine oder mit dem Auto und Bus aus den nahe gelegenen Orten, wie das nördliche Riva oder das in Richtung Süden gelegene Gargnano.

Limone ist durch seine herrliche Lage, eingebettet in einer eindrucksvollen Naturlandschaft, mit einem milden Klima und vielen Sehenswürdigkeiten sowie Freizeitattraktionen ein beliebtes Ausflugsziel. Der Ort besticht mit einem historischen Ortskern, in dem sich enge Gassen, malerische Plätze und farbenfrohe Gebäude befinden, die mit Blumen geschmückt sind. Unten am See liegt der Strand mit einer schönen Promenade und einem alten Hafen sowie die moderne Schiffsanlegestelle. Das Besondere an Limone ist das herrliche Panorama, welches sich über den Gardasee hinaus auf den gegenüberliegenden Monte Baldo bietet.

​In dem Ort gibt es viele kleine Boutiquen und Läden, in denen überwiegend Kleidung, Schuhe, Geschenkartikel, Schmuck sowie Wein und und regionale Delikatessen angeboten werden. Nach einem ausgedehnten Bummel bieten sich zahlreiche Restaurants, Cafés und Eisdielen zum Verweilen an. Kulturbegeisterte Touristen und Ausflügler finden in Limone interessante Museen und Kirchen. Über der Altstadt thront der mächtige Dom San Bendetto, ein Barockgebäude, das auf den Resten einer römischen Basilika entstand. Er verfügt über Kunstwerke aus dem 16. Jahrhundert. Zudem gibt es zwei sehenswerte Kapellen mit der gotischen Kapelle San Rocco und der kleinen Steinkapelle San Pietro Oliveto. Interessant ist das Museo Tesol, eine alte Klosteranlage und das Zitronengewächshaus 'Del Castel'. Es ist ein terrassenförmig angelegtes Gewächshaus, in dem Zitronen-, Orangen- und Mandarinenbäume wachsen.



Folgen Sie uns