San Giorgio Resort Blog

Toscolano Maderno

Toscolano Maderno

Toscolano Maderno gilt als eine der schönsten Gemeinden am Westufer des Gardasees. Der kilometerlange Strand mit einer wunderschönen Strandpromenade zieht jährlich tausende von Touristen und Einheimischen in ihren Bann. Neben Erholungssuchenden und Badeurlaubern kommen hier auch Wassersportler wie Kanuten oder Segler voll auf ihre Kosten.
Bei einem Besuch in den beiden Ortschaften Toscolano Maderno, die durch den Fluss Toscolano getrennt sind, sollte man sich aber auch die vielen historischen Bauwerke nicht entgehen lassen. Eines der beliebtesten Ziele für die Besucher der Region ist die sehenswerte Pfarrkirche Santi Pietro e Paolo aus dem 16. Jahrhundert im Stadtteil Toscolano. Nicht weit entfernt befindet sich mit der "Villa Romana" aus dem 1. Jahrhundert ein weiteres Zeugnis der spannenden Historie der Region. Im Stadtteil Maderno zieht unter anderem die Kirche Sant’Andrea, die sich direkt an der Strandpromenade befindet, jährlich tausende Besucher an.
Willkommene Entspannung finden die Besucher von Toscolano Maderno vor allem im Botanischen Garten „Emilio Ghirardi“ direkt am Fluss. Hier sind mehr als 600 unterschiedliche Pflanzenarten zu finden. Wer in Toscolano Maderno Urlaub macht, sollte unbedingt auch einen Ausflug in das nahegelegene Valle delle Cartiere machen. Das "Tal der Papiermühlen" bietet neben einer atemberaubenden Natur auch einige sehenswerte Ruinen alter Papiermühlen. Toscolano Maderno war im Mittelalter das Zentrum der europäischen Papierproduktion.



Folgen Sie uns